Damen III: Highlight der laufenden Saison

In Damen III, Kreis, News by Kwam Walton0 Comments

Das Highlight der laufenden Saison fand für die München Basket D3 am Sonntag, den 10.12. in der eigenen Halle statt. Zu Gast waren die Schwabinger Damen 3, die mit einer erfahrenen und gut besetzten Mannschaft antraten. Den vorherigen Stolpergewohnheiten in der neuen Liga entsprechend, fand die Heimmannschaft zunächst schwerer ins Spiel als die Gäste. MB bestritt sowohl in der Offense als auch in der Defense ein schlechtes 1. Viertel und gab die Führung von vornherein an Schwabing ab. So beendeten die D3 die ersten 10 Minuten mit einem Rückstand von 3:12.

Im 2. und 3. Viertel wurde die Defense der Baskets-Damen immer besser. Claudia und Katharina positionierten sich vor jede Angreiferin, die die heimische Zone betreten wollte und zwangen diese vermehrt zu Fehlschüssen. Centerspielerin Lena stand jedes Mal parat für Rebounds, gleichzeitig gelangen Anastasia und Chiara insgesamt 9 Steals, was die Schwabinger Damen immer mehr in Bedrängnis brachte. Die Offense gestaltete sich zunächst schwieriger, aber mit Lena als Low Post sowie Katharina und Claudia, die souverän durchzogen, fielen die notwendigen Punkte durchs Korbnetz. So entwickelte sich der Halbzeitstand von 16-23 zu einem Mut machenden Zwischenstand von 31-34 nach Ende des 3. Viertels.

Jetzt hieß es, höchste Konzentration zu wahren und möglichst die schnell angesammelten Foulspiele im Rahmen zu halten. Mit einer hervorragenden Defense-Leistung der Baskets-Damen und dank spektakulärer letzten Minuten gelang der äußerst knappe und umso glücklichere Sieg der Gastgeberinnen. Zunächst Vlorentina und dann Claudia erzielten die entscheidenden Körbe in der allerletzten Minute. Vlorentina ergänzte ihre herausragende Leistung dann noch um einen brillanten Steal in den letzten 15 Sekunden, sodass die Defense und somit das Ergebnis dieses Thrillers gesichert blieben. 45:44 leuchtete es von der Anzeigentafel am Ende, während die D3 in einen Freudentanz ausbrachen. Ein Siegerfoto fiel der spontanen Feier zum Opfer, dafür wurde das Jahr mit einem schönen Abschluss bekrönt.

Leave a Comment