Damen I: Saisonende – Spiegelbild der Saison

In Damen I, News, Regio by Kwam Walton0 Comments

Am Sonntag endete die Regionalligasaison der Damen mit dem Spiel MÜNCHEN BASKET gegen MTV 1879 München. Am Ende konnten sich die Lokalrivalen des MTV über einen 61:69-Sieg freuen.

Bei beiden Mannschaften ging es um nichts mehr, außer der Ehre – Platz 11 (MTV) und 10 (MÜNCHEN BASKET) waren festgeschrieben und konnten nicht mehr verlassen werden. Nichtsdestotrotz wollten beide Teams das Lokalderby gerne für sich entscheiden. Entsprechend motiviert ging es zur Sache, zu Beginn noch mit dem besseren Start von MÜNCHEN BASKET. Nach dem ersten Viertel lagen die Damen von Coach Walton mit 18:8 in Führung. Im zweiten Viertel zeigte sich aber bereits, was sich im Laufe der Partie verfestigen sollte: MTV agierte konsequenter und mit mehr Einsatz (vor allem beim Rebound) als die Gastgeberinnen. Dennoch konnte MÜNCHEN BASKET mit einem knappen 3-Punkte-Vorsprung in die Halbzeitpause gehen (33:30).

Das war es dann aber auch schon mit dem Positiven für Coach Waltons Damen. Nach der Pause übernahm der MTV die Führung und gab sie auch bis zum Schluss nicht mehr her. Egal ob im eins-gegen-eins oder im Kollektiv, MÜNCHEN BASKET war nicht mehr in der Lage die Spielerinnen des MTV in Schach zu halten. Hinzu kam der nicht vorhandene Wille zur Reboundarbeit, welche dem MTV immer wieder zweite und dritte Wurfchancen ermöglichten. Auch in der Offensive lief es nicht mehr rund für die Gastgeberinnen, so dass am Ende ein verdienter Erfolg des MTV auf dem Spielbericht stand.

Leave a Comment